Thyssen-Krupp macht neuen Anlauf bei VDM-Verkauf

Handelsblatt: Thyssen-Krupp versucht erneut, seine Tochter VDM zu verkaufen. Der Hersteller von Hochleistungswerkstoffen könnte bis zu 500 Millionen Euro einbringen. Doch im Konzern muss noch einiges umgebaut werden.

Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp nimmt Finanzkreisen zufolge einen neuen Anlauf zum Verkauf seiner Tochter VDM. Thyssen habe die Deutsche Bank damit beauftragt, den Verkaufsprozess für den Hersteller von Hochleistungswerkstoffen vorzubereiten, sagten zwei mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Bevor es losgehen könne, müsse bei VDM allerdings noch einiges umgebaut werden. Thyssen hatte VDM und das Stahlwerk im italienischen Terni wieder von der finnischen Outokumpu zurücknehmen müssen, an die er 2012 sein Edelstahl-Geschäft verkauft hatte. Die Finnen hätten sich damit beinahe übernommen.

weiterlesen auf www.Handelsblatt.de

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*