Aufgaben des VK

Warum ist es gut, Vertrauensleute im Betrieb zu haben ?

VL nah dran II

Wozu Vertrauensleute? Wir haben doch einen Betriebsrat.”

Diese Frage stellen viele. Vertrauensleute haben eine andere Aufgabe als der Betriebsrat. Der Betriebsrat ist die gesetzliche Interessenvertretung aller Beschäftigten im Betrieb. Er ist Verhandlungspartner der Geschäftsleitung zum Beispiel bei Betriebsvereinbarungen. Dabei können ihn die Vertrauensleute gut unterstützen. Denn sie sind die Interessenvertreter und Sprecher der IG Metall-Mitglieder in den Abteilungen. Sie wissen durch den täglichen Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen am besten, wo der Schuh drückt.

Vertrauensleute sind aber auch das kritische Potenzial der Gewerkschaft. Sie verstehen sich nicht nur als diejenigen, die die Beschlüsse der Gewerkschaften in die Betriebe tragen – sie verstehen sich als Menschen der Basis. Sie wollen vom Betriebsrat und von den hauptamtlichen Gewerkschaftern gehört werden.

Vertrauensleute und Betriebsrat unterstützen und ergänzen sich.

Vertrauensleute tragen dazu bei, dass die Beschäftigten die IG Metall als offen, lebendig, engagiert und durchsetzungsfähig erleben. Und Durchsetzungsfähigkeit braucht es, wenn es um Standortkonkurrenz und Beschäftigungssicherung oder Entgelt- und Arbeitszeitfragen geht. Hier sind Vertrauensleute gefordert, zusammen mit dem Betriebsrat die Beschäftigten zu schützen und Politik für sie zu gestalten.

Vertrauensleute sind der direkte Draht zum Betriebsrat und zur IG Metall.

Vertrauensleute…

  • beraten IG Metall-Mitglieder, erläutern Ziele und Aufgaben der IG Metall
  • informieren die IG Metall-Mitglieder über Gesetze, Tarifverträge, Verordnungen und Vereinbarungen. Sie sorgen dafür, diese Rechte zu sichern und durchzusetzen
  • vertreten gemeinsam mit den Mitgliedern deren Interessen am Arbeitsplatz und im Betrieb
  • informieren die Kolleginnen und Kollegen über die Beschlüsse der IG Metall und sorgen dafür, dass sie umgesetzt werden
  • fördern in ihren Abteilungen die Meinungs- und Willensbildung der IG Metall-Mitglieder. Deren Meinungen, Anregungen und Forderungen werden im Betrieb und an die IG Metall weitergeleitet
  • verteilen Informationsmaterial der Gewerkschaft und nutzen diese Gelegenheit zur Diskussion im Betrieb
  • sind das Bindeglied zwischen Betriebsrat und Belegschaft
  • werben für den Beitritt in die IG Metall
  • nehmen an gewerkschaftlichen Veranstaltungen teil und qualifizieren sich in Seminaren der IG Metall
  • beteiligen sich daran, Tarifbewegungen vorzubereiten und – wenn nötig – einen Arbeitskampf zu führen.

 

Der Vertrauenskörper

  • vertritt die Interessen der IG Metall-Mitglieder im Betrieb
  • informiert und diskutiert über die Ziele der Gewerkschaft mit den Beschäftigten
  • hält Kontakt mit den Mitgliedern der IG Metall
  • fördert die Meinungsbildung der Mitglieder und leitet die Ergebnisse an die Verwaltungsstelle weiter
  • entscheidet über den Vorschlag der IG Metall für die Betriebsratswahl, der Jugend- und Auszubildendenvertretung, und der Schwerbehinderten-Vertrauensleute
  • bereitet die Vertrauensleutewahlen vor und sorgt dafür, dass es in allen Bereichen des Betriebs Vertrauensleute gibt
  • unterstützt die IG Metall bei den Aufsichtsratswahlen
  • vertritt in der Betriebsversammlung die Auffassung der IG Metall-Mitglieder
  • unterstützt die Ortsvorstand (die gewählte Leitung der Verwaltungsstelle), zum Beispiel bei Tarifbewegungen
  • kümmert sich um die Mitgliederwerbung
  • sorgt für die Qualifizierung der Vertrauensleute.

 

Der Vertrauenskörper besteht aus

  • Vertrauensleuten
  • Betriebsratsmitgliedern, die in der IG Metall sind
  • Jugend- und Auszubildenden-VertreterInnen (JAV)
  • Vertrauensleuten der Schwerbehinderten
  • Delegierten
  • aktiven Referenten

VL nah dran

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ihr habt Fragen oder möchtest Euch aktiv im VL bei VDM engagieren? Wir stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite!

Sprecht uns einfach im Betrieb an oder nutzt das Kontaktformular.

8 Kommentare
  1. Hallo zusammen

    Ich interessiere mich und würde mich gerne bei VDM im VL engagieren.
    Über weitere Infos würde ich mich freuen.

    Glück auf

    Frank Hosenfeld

    • Sorry heißt natürlich Frank unter Namen

    • Hallo Frank,

      schön das Du dich für die VK Arbeit interessierst. Für weitere Infos wende Dich bitte an Deinen Betriebsrat oder an die IG Metall. Wir werden über diese Seite immer mal wieder aktuelles zur VK Arbeit einstellen. Wäre schön wenn Du noch mehr Kolleginnen und Kollegen gewinnen könntest. Wir freuen uns auch sehr über weitere Besuche auf unserer Hompage.

      Kollegiale Grüße

  2. Hallo ,

    ich kann dem Kollegen Hüsnü nur recht geben!!
    Er ist nicht nur Ehrlich, sondern auch richtig mutig.
    Solche Leute müssen Vertrauensleute werden und nicht Leute die für ihr Interesse die anderen im Stich lassen.
    Weiter so Hüsnü!!!

    Ömer

  3. Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit der Bitte um Beachtung:

    Netiquette
    Unter der Netiquette (auch Netikette geschrieben; ein Kofferwort aus dem englischen net für das „Netz“ und dem französischen etiquette für die „Verhaltensregeln“) versteht man das gute oder angemessene und achtende (respektvolle) Benehmen in der technischen (elektronischen) Kommunikation. Der Begriff beschrieb ursprünglich Verhaltensempfehlungen im Usenet, er wird aber mittlerweile für alle Bereiche in Datennetzen verwendet.

    Ziel der Netiquette ist eine möglichst für alle Teilnehmer angenehme Art der Kommunikation. Formulierung und Inhalt sollten dem Zielpublikum gegenüber angemessen sein. Insbesondere sollten Unhöflichkeit, Doppeldeutigkeit oder gar Beleidigungen unterlassen werden.

    • Hallo!
      Wenn man sich die Netiquette durchliest heißt es da:
      „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“

      Manchmal fragt man sich warum sich “Unmenschen” mit fremden Federn Schmücken.
      Toleranz dem gegenüber ist ganz klar eine Stärkung des Unrechts!
      Niemand sollte versuchen einen Schuh anzuziehen dem er nicht gewachsen ist,
      Vertrauenleute sind sehr wichtig, noch wichtiger jedoch das man gewonnes Vertrauen zu Schätzen weiß.
      Schade das man zu Meinungsäußerungen gleich Zensiert wird.
      Trotzdem ist eure Arbeit gut und wichtig!
      Grüße
      Hüsnü Cabuk

      • Hallo!

        Sehr geeheter Herr Cabuk
        Ich arbeite bei vdm Metals und hätte paar Fragen an sie wurde mich sehr freuen wen sie mir weiter helfen können
        wäre sehr nett ,wenn sie mi ihren nummer schicken würden.

        Mit freundlichen Grüßen

  4. wenn geradeaus gesagte wahrheit schon beleidigung ist und zensiert wird dann aber gute nacht.
    Hüsnü bravo!

Kommentar zu drahtknecht hinterlassen

*